Starkes Zeichen für Europa

 
Foto: Wolfgang Kellner
 

Tiemo Wölken besucht „Pulse of Europe“ Leer

Überall in Deutschland gehen derzeit überzeugte Europäerinnen und Europäer auf die Straße, um für die Europa einzustehen. So auch in Leer, wo „Pulse of Europe“ am Samstag das erste Mal stattfand. „Wer in Frieden leben will, muss sich für Europa stark machen“, sagte Tiemo Wölken, SPD-Europaabgeordneter für den Bereich Weser-Ems, während der Veranstaltung auf dem Denkmalplatz in Leer.

 

„Pulse of Europe“ ist überparteilich und überkonfessionell. Mit dieser Aktion wollen die Organisatorinnen ein Zeichen für Europa setzen und deutlich machen, dass die Europäische Union  in erster Linie ein Bündnis zur Sicherung des Friedens war und auch immer noch ist. Entstanden ist die private Bewegung vor einigen Wochen in Frankfurt und ist mittlerweile in rund 40 Städten Deutschlands aktiv. Auch in den Niederlanden, Frankreich und Großbritannien gibt es weitere Gruppen. „Es ist großartig, wie sich die Menschen hier vor Ort für die EU einsetzen.“, findet Tiemo Wölken, der sich wünscht, dass die Veranstaltung in den nächsten Wochen noch an Zuspruch gewinnt.