Übersicht

Meldungen

Stellungnahme KabSat-Verordnung

Hier finden Sie eine Stellungnahme zum "Vorschlag für eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates mit Vorschriften für die Wahrnehmung von Urheberrechten und verwandten Schutzrechten in Bezug auf bestimmte Online-Übertragungen von Rundfunkveranstaltern und die Weiterverbreitung von Fernseh- und Hörfunkprogrammen" (KabSat-Verordnung). Am Ende sind zudem ein Richtigstellung zur FAZ-Berichterstattung sowie weitere Informationen zu finden.

Wölken zu Gast bei der AG 60+ im Europahaus

Aurich. Eine interessante Begegnung versprach die Arbeitsgemeinschaft 60+ in ihrer Einladung an ihre Mitglieder. Fast alle waren gekommen, um mit dem SPD-Europaabgeordneten Tiemo Wölken über Europa im Spannungsfeld zwischen USA und Russland zu diskutieren. Nach der Begrüßung durch Hausherrin Heike-Maria Pilk leitete der Vorsitzende, Wilfried Krumpeter, in die Veranstaltung ein und freute sich „auch auf kontroverse Beiträge“.

„Ich werde das VW-Gesetz verteidigen!“

Der Saal des Gasthof Thun in dem Ort Südbrookmerland-Moorhusen zwischen Emden und Aurich war gut besucht. Hinrich Albrecht, Vorsitzender des SPD-Gemeindeverbandes, hatte Tiemo Wölken eingeladen, über seine Arbeit im EU-Parlament zu sprechen und die Situation Europas aus seiner Sicht auszuleuchten.

Arbeitnehmerrechte weiter stärken

Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Frank Henning hat der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken zusammen mit dem Niedersächsischen Wirtschaftsminister Olaf Lies, Landtagskandidatin Jutta Dettmann und über 50 Betriebs- und Personalräten diskutiert. Bereits zum vierten Mal lud Henning zur Betriebs- und Personalrätekonferenz nach Osnabrück ein.

Videopodcast Oktober I Plenum 2017

Hier mein Kommentar zur vergangenen Plenarwoche in Straßburg. Es wurden wieder zu vielen Themen wie beispielsweise den Brexitverhandlungen, der Einhaltung von Fluggastrechten bei Ryanair, die Einrichtung einer europäischen Staatsanwaltschaft, die 23. Klimakonferenz in Bonn und die Steuerrückzahlung in Millionenhöhe vom Versandhandel Amazon debattiert.

Bild: Europa-SPD

Faire Arbeit für Europa

Die polnische Pflegerin im Privathaushalt, der litauische Lkw-Fahrer auf der A2 oder der portugiesische Maurer auf der Großbaustelle: Fast eine halbe Million entsandte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind derzeit in Deutschland registriert. Das sind Beschäftigte, die für einen begrenzten Zeitraum in einem anderen Mitgliedstaat der EU im Einsatz sind als in dem Land, in dem sie normalerweise arbeiten.

Tiemo Wölken besuchte EEZ Aurich

Auf Einladung der Juso-AG Aurich besuchte der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken das Energie-, Bildungs- und Erlebnis-Zentrum (EEZ) in Aurich und diskutierte zum Thema „Energie, Europa, Zukunft“ mit den Anwesenden.

Das südliche Emsland im Blick

Salzbergen/Spelle. Der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken besuchte kürzlich das südliche Emsland. Der 31-jährige Sozialdemokrat ist seit November 2016 Europaabgeordneter für die Region und Mitglied des Haushaltsausschusses, Ausschuss für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit sowie im Rechtsausschuss und betreut den Bereich Weser-Ems als Abgeordneter.

Bild: Steinke

Europaabgeordneter Tiemo Wölken zu Gast in Lohne

Der sozialdemokratische Europaabgeordnete Tiemo Wölken war jetzt auf Einladung des SPD Landtagskandidaten Sam Schaffhausen zu Gast in Lohne. Im direkten Gespräch mit zahlreichen Interessierten und live übertragen auf Facebook gab Wölken Einblicke in seine politische Arbeit im Europaparlament und in die aktuellen Debatten im Themenschwerpunkt Digitalisierung.

Neuer Wind in den Segeln der Europa-Union – Tiemo Wölken neuer Vorsitzender

Im Gegensatz zur Meinung vieler findet „Europa“ eben nicht nur in Brüssel oder Straßburg statt, sondern auch konkret hier vor Ort in der Region Osnabrück. Besonders darauf wollen auch die Mitglieder des Vereins Europa-Union aufmerksam machen. Dessen Kreisverband Osnabrück Stadt und Land hat jetzt einen neuen Vorstand. Den Vorsitz des Vorstands übernimmt der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken.

„Herta Hoffmann mit Europäischem Bürgerpreis ausgezeichnet SPD Europaabgeordneter Tiemo Wölken nominierte die engagierte Lehrerin“ – am 18. September überreichte er die Medaille im Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Berlin.

Berlin Die Preisträgerin des Europäischen Bürgerpreises, der jedes Jahr verliehen wird, kommt dieses Jahr aus der Region Weser-Ems. Als Tiemo Wölken vor einigen Monaten aufgefordert wurde, einen Vorschlag für den Europäischen Bürgerpreis einzureichen, dachte er sofort an die engagierte Lehrerin aus Delmenhorst: „Wenn eine Bürgerin bzw. ein Bürger diesen Preis verdient hat, dann sie“. Seit 15 Jahren setzt sie sich mit viel Begeisterung, Zeit und Engagement dafür ein, das junge Menschen sich über Grenzen hinweg kennenlernen, ihren Horizont in jeder Hinsicht erweitern. Sie weiß, wenn die Europäische Union eine Zukunft haben soll, dann muss sie die jungen Menschen erreichen, sie überzeugen, dass ein gemeinsames Europa wertvoll ist.“ Wölken ergänzt: „Gerade an den Schulen ist diese Arbeit besonders wichtig und ich freue mich, dass mit Frau Hoffmann eine so engagierte Lehrerin ausgezeichnet wurde. Ihr Engagement über die obligatorische Lehrverpflichtung hinaus ist wirklich besonders““

Videopodcast September Plenum 2017

Hier mein Kommentar zur vergangenen Plenarwoche in Straßburg. Themen waren unter anderem WIFI4EU, Treibhausgasemissionen im Flugverkehr, Jugendarbeitslosigkeit in der Europäischen Union und die Rede des Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker zur Lage der Europäischen Union.

„Flugemissionen müssen endlich eingedämmt werden“ Europäisches Parlament will Ausnahmeregelungen für internationalen Flugverkehr an Bedingungen knüpfen

Straßburg. Der Anteil des Flugverkehrs an den weltweiten CO2-Emissionen ist mit knapp 2,1% etwa so groß wie der von Deutschland. Da Flugzeuge noch weitere Treibhausgase wie Wasserdampf und Stickoxide ausstoßen und der Flugverkehr sich in den kommenden Jahrzehnten vervielfachen soll, ist klar: Ohne ambitioniertere Anstrengungen in diesem Sektor können die Klimaziele von Paris nicht erreicht werden.

Borromäus-Hospital freut sich über Landeszuschuss für neue Intensivstation

Leer. Cornelia Rundt, SPD-Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, brachte zwar keinen Scheck mit, jedoch eine Zusage über 17,95 Millionen Euro für die neue Station für Intensivmedizin. Hanne Modder, Vorsitzende der SPD-Fraktion, hatte Cornelia Rundt nach Leer geholt, damit die Ministerin persönlich die gute Nachricht überbringen konnte. Im Vorfeld hatte sich Hanne Modder besonders dafür eingesetzt, dass das Borromäus-Hospital mit einem Zuschuss aus dem „Sondervermögen zur Sicherung der Krankenhausversorgung“, das die Landesregierung aufgelegt hatte, mit einem Zuschuss bedacht wurde.

Weltmarktführer aus dem Osnabrücker Land

"Familienunternehmen haben eine enorme Bedeutung für die Wirtschaft in Deutschland und müssen durch die Europäische Union sinvoll unterstützt werden“, fasst der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken seinen Besuch bei der Firma Kesseböhmer in Bad Essen zusammen.

Schwimmstunde statt Matheunterricht

Ardorf. 28 Grad Wassertemperatur und der Himmel ist wolkenlos. Grund genug für den Konrektor der Grundschule Ardorf, Rolf Meyer, den Matheunterricht ausfallen zu lassen und die Pforte des angrenzenden Schwimmbades für seine Schülerinnen und Schüler zu öffnen. Am Schwimmbeckenrand stehen bleiben musste der Besuch aus Brüssel, Tiemo Wölken, Bundestagskandidatin Siemtje Möller und Landtagskandidat Jochen Beekhuis (alle SPD). Denn Siemtje Möller hatte den Europaabgeordneten nicht zum Freizeitvergnügen, sondern zur Vorstellung des Nahwärmeprojektes in Ardorf eingeladen.

Unabhängig, überparteilich, rheiderländisch

Weener. 1859 eröffnete der gelernte Buchdrucker Henricus Ludwig Risius in Weener eine Papier-, Schreib- und Galanteriewarenhandlung mit angeschlossener Handsetzerei und Druckerei. Am 1. September 1860 erscheint dort zum ersten Mal die Rheiderland Zeitung. Heute gibt es sie immer noch und gehört damit zu den ältesten Zeitungsblättern Deutschlands. Standhaft widerstand sie den Konzentrationsprozessen im Zeitungsmarkt. Von ihren Leserinnen und Lesern im südwestlichen Ostfriesland zwischen Holland und Ems wird sie gelesen und geschätzt - mittlerweile mit einer verkauften Auflage von ca. 5.000 und Online-Ausgabe.

Bei Friesen zum Tee – Wölken zu Besuch im Schloss Jever

Jever. „Wenn Europa hier nicht zuhause ist, wo dann?“, so Sven Ambrosy, Landrat von Friesland. Im Laufe seiner Geschichte war Jever mal dänisch, schwedisch, französisch, niederländisch oder auch russisch. Vor dem Bild Katharina der Großen erläuterte er seinem Besuch aus Brüssel die wechselvolle Geschichte von Jever. Die Bauern aus Friesland waren freie Bürger und es ging ihnen vergleichsweise gut und in ihren Familien wurde schon damals viel Wert auf Bildung und Kultur gelegt. Auch das zeigen eindrucksvoll die vielen Exponate im Schloss.

SPD Europaabgeordneter Tiemo Wölken zu Besuch in der Gemeinde Wiefelstede

Wiefelstede. Bürgermeister Jörg Pieper freute sich über den Besuch aus Brüssel und sagte: „Zusammenarbeit gestaltet sich immer besser, wenn man sich gesehen und ein persönliches Gespräch geführt hat." Auch Tiemo Wölken freute sich über die Einladung in das ammerländer Rathaus. Der 31j-ährige Europarlamentarier wollte sich einen Eindruck verschaffen, wie Europa funktioniert, wenn es vor Ort ankommt. Während seiner 4-wöchigen Sommerreise besuchte Wölken über 20 Kommunen in seinem Wahlbereich.

Klein, persönlich und für die Zukunft fit

Weener. Noch vor gut zehn Jahren stand es nicht gut um das kleine Krankenhaus in Weener. Mit einer über 100jährigen Geschichte im Rücken stand es nach der Übernahme eines untätigen Investors vor dem Aus. Zum heutigen Zeitpunkt steht das Krankenhaus Rheiderland gut dar.