Übersicht

Meldungen

Herzlichen Glückwunsch zur Wahl

Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans sind mit 75 Prozent und 89 Prozent auf dem Bundesparteitag in Berlin zum ersten Vorsitzenden-Duo der SPD gewählt worden. Der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken freut sich sehr über die Wahl. "Mit Saskia und Norbert geht die SPD wirklich in eine neue Zeit - in eine Zeit der sozialen, solidarischen und digitalen Politik. Ich kann Saskia Esken nur zustimmen: Wir befinden uns in einer ökologischen und digitalen Revolution. Gemeinsam müssen wir diese gestalten!"

Bild: © European Union 2019 - Source : EP; MDO - CCR - GEN

Warum ich heute der EU-Kommission zugestimmt habe!

Heute hat das Europäische Parlament die neue EU-Kommission mit einer großen Mehrheit bestätigt. Noch als ich in den Plenarsaal gegangen bin, war ich entschlossen, mich zu enthalten. Am Ende habe ich aber zugestimmt. Warum? Das möchte ich gerne kurz erläutern.

„Esport braucht mehr Unterstützung“

Gemeinsam besuchten der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken und der Niedersächsische Innenminister Boris Pistorius gemeinsam die Esport Factory in Osnabrück. Ein Schwerpunkt lag dabei auf dem Bildungsbereich, den die Esport Factory in der kommenden Zeit ausbauen will.

Bild: (c) European Union, 2019, Emilie Gomez

„Grillwochen“ im Europäischen Parlament

Die Abgeordneten des Europäischen Parlaments haben am Mittwoch, den 2. Oktober den designierten Kommissar für Justiz, Didier Reynders, angehört und auf seine fachliche Eignung für das Amt geprüft. Während der dreistündigen Fragerunde hat der rechtspolitische Sprecher der sozialdemokratischen Fraktion im Europäischen Parlament, Tiemo Wölken, seinen Schwerpunkt auf in Europa tätige öffentliche Unternehmen gesetzt und deren Verpflichtung, Informationen zu Umwelt-, Sozial-, Menschenrechts- und Antikorruptionsfragen offenzulegen, hervorgehoben.

Bild: Juso Bundesverband

„Mehreinnahmen müssen auch bei Journalistinnen und Journalisten ankommen“

Der Europäische Gerichtshof hat heute das deutsche Leistungsschutzrecht aufgrund eines Verfahrensfehlers für nicht anwendbar erklärt. Die dieses Jahr verabschiedete EU-Urheberrechts-Richtlinie sieht ein solches Leistungsschutzrecht für die ganze Europäische Union vor. Bei der Umsetzung muss es laut EuGH darum gehen, die Finanzierung von journalistischen Leistungen zu ermöglichen, ohne die Informationsfreiheit und die Linkfreiheit in Frage zu stellen.

„Auch in Norddeutschland auf Wasserverbrauch achten“

Nordenham/Brake. Einen Einblick in das Forschungsprojekt „MULTI-ReUse“ zur Wasseraufbereitung hat der OOWV dem SPD-Europaabgeordneten Tiemo Wölken ermöglicht. Gemeinsam mit acht Partnern aus der Wirtshaft und Wissenschaft erforscht der Wasserverband in Nordenham, inwieweit gereinigtes Abwasser in industriellen Bereichen angewendet werden kann, in denen keine Trinkwasserqualität erforderlich ist.

Silicon Valley der Agrartechnik

Die Region Weser-Ems ist Heimat einer Vielzahl an Unternehmen aus dem Agrarbereich. Um sich über die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung zu informieren, besuchte der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken nun die Unternehmen Garant Kotte in Rieste und die Amazonen-Werke in Hasbergen.

Neue Ideen für alten Fischereihafen

Cuxhaven. Die Entwicklungen des Tourismusstandortes Cuxhaven standen bei einem Treffen des SPD-Europaabgeordneten Tiemo Wölken mit Vertretern der Branche auf der Tagesordnung. Eingeladen hatte hierzu die SPD-Ratsfraktion der Hafenstadt.

Papenburg ist Gemüse-Hochburg

Papenburg. In der hochmodernen Gemüsebau-Anlage unter Glas informierte Gemüsebauer Thomas Albers den SPD-Europaabgeordneten Tiemo Wölken über den Anbau von Salatgurken.

Herausfordernde Diskussionsrunde in der VHS Leer

Leer. Bereits zum zweiten mal war Tiemo Wölken in den VHS- und EDIC-Standort in der Haneburg gekommen, um im Rahmen der europäischen Bildungswoche mit rund 50 Schülerinnen und Schülern der Berufsbildenden Schulen II ein Gespräch über Europa zu führen.

Mit Bürokratieabbau den Binnenmarkt stärken

„Die Wirtschaft braucht Europa. Ein funktionierender Binnenmarkt ist für die Unternehmen entscheidend.“ Dies erklärten Uwe Goebel, Präsident der IHK Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim und IHK-Hauptgeschäftsführer Marco Graf beim Treffen mit dem SPD-Europaabgeordneten Tiemo Wölken. Zuvor hatte die EU-Spitze Unternehmen im IHK-Bezirk mit Wurzeln in anderen EU-Staaten besucht, um Wölken über die frisch gewonnenen Eindrücke zu berichten.

Warum ich gegen Ursula von der Leyen gestimmt habe

Das Europäische Parlament hat heute Ursula von der Leyen als designierte Kommissionspräsidentin bestätigt. Damit ist ziemlich sicher, dass sie für die nächsten fünf Jahre die Europäische Kommission leiten wird. Sie muss sich mit dem gesamten Kollegium aller Kommissarinnen und Kommissare noch einer finalen Wahl stellen. Ich gratuliere Frau von der Leyen herzlich und wünsche ihr viel Erfolg!

Wölken zum Koordinator im Rechtsausschuss gewählt

Die S&D-Fraktion im Europäischen Parlament hat den SPD-Europaabgeordneten Tiemo Wölken zu ihrem Koordinator im Rechtsausschuss gewählt. Die Koordinatorinnen und Koordinatoren organisieren gemeinsam mit den Vorsitzenden der Ausschüsse die Arbeit und benennen die Berichterstatter, die mit der Bearbeitung der Verordnungen und Richtlinien beauftragt sind.  

„Gute Entscheidung für die Grenzregion“ – Deutsche Pkw-Maut laut EuGH nicht rechtmäßig

Brüssel. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat heute der Klage von Österreich und den Niederlanden gegen die deutsche Pkw-Maut stattgegeben. „Mit dieser Entscheidung ist die Pkw-Maut in ihrer jetzigen Form gestorben. Zurecht, weil sie ausländische Pkw-Fahrerinnen und -Fahrer benachteiligt hätte. Besonders für die Grenzregionen wäre dies fatal gewesen, denn hier gehört der grenzüberschreitende Verkehr zum Alltag“, erläutert der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken.

„Letzte Klima-Chance nutzen“ – UN-Verhandlungen in Bonn starten

"Die CDU muss die Zeichen der Zeit endlich erkennen und aufhören, das Klimaschutzgesetz zu blockieren", fordert Tiemo Wölken aus dem Umweltausschuss des Europäischen Parlaments, anlässlich der heute in Bonn beginnenden Klimaverhandlungen (bis Donnerstag, 27. Juni). „Die Verabschiedung eines ambitionierten und belastbaren Klimaschutzgesetzes ist für mich Voraussetzung für den Fortbestand der Großen Koalition.“

Termine